Kinderkino

 

Kartenbestellung:

Tel 069 5970845 ab 19 Uhr

RALPH REICHTS 2: CHAOS IM NETZ

 

Animationsfilm von Rich Moore und Phil Johnston, USA 2018, 113 Min., FSK: freigegeben ab 6, empfohlen ab 8 Jahren

Randale-Ralph und seine beste Freundin, die Rennfahrerin Vanellope von Schweetz, müssen ihre Arcade-Spiele verlassen, um in den Weiten des Internets nach einem Ersatzteil für das kaputte Kart-Automatenspiel Sugar Rush zu suchen. Ihnen bleibt nicht viel Zeit, weil Mr. Litwak den Automaten bald für immer ausstöpseln möchte. Doch wo sollen sie in den Weiten des World Wide Webs überhaupt mit ihrer Suche anfangen? Verzweifeln hilft nicht, ein neues Lenkrad muss schließlich her. Bei ihrer Suche landen sie schließlich bei eBay, wo sie das Konzept der Auktionsplattform nicht verstehen und Geld bieten, das sie nicht haben. Nun müssen sie aber 27.001 Dollar auftreiben, um das Lenkrad, auf das sie geboten haben, bezahlen zu können und die Annullierung der Auktion zu verhindern. Bei ihrer Suche nach Geld lernen sie den Algorithmus Yesss kennen, der ihnen das Netz erklärt und sie auf die Webseite OhMyDisney.com bringt. Das ist der Ort, an dem sich alle Figuren tummeln, die Disney gehören, ob nun Prinzessin, Marvel-Held oder „Star Wars“-Droide. Die Hilfe von Yesss hilft Ralph und Vanellope jedoch nicht viel, denn die beiden sind so unerfahren mit dem Surfen im Netz, dass sie innerhalb kürzester Zeit das reinste Chaos im Internet hinterlassen…

Zur Filmseite

Film in der IMDb suchen

Termine

Sa. 25.05. bis So. 26.05., 16:00

DER MONDMANN

 

Animationsfilm von Stephan Schesch, Deutschland / Frankreich / Irland 2012, 96 Min., FSK: freigegeben ab 0, empfohlen ab 5 Jahren

Es gibt ihn wirklich, den MONDMANN. Er ist ein sehr neugieriges Wesen und möchte nur zu gern wissen, wie es auf der Erde so ist. Er nimmt den nächsten Kometen und beginnt ein tolles Abenteuer: Blumen, Tiere, Düfte lernt er auf der Erde kennen - und den schlauen Erfinder Bunsen van der Dunkel. Der hat so was wie den Mondmann noch nie gesehen und ist ganz fasziniert. Die beiden werden Freunde. Nur der mächtige Präsident hält den Mondmann für eine gefährliche Bedrohung. Er ist das Oberhaupt der Erde und möchte nun auch den Mond erobern - und unbedingt den Mondmann einfangen. Dafür soll ihm der Erfinder van der Dunkel eine Rakete bauen. Der Mondmann hat sich unterdessen bei dem etwas verrückten Erfinder versteckt und hilft fleißig beim Raketenbau. Doch eben nicht für den Präsidenten! Sondern für sich und seine Reise nach Hause. Denn die Kinder vermissen den Mondmann schon. Sie können ohne sein Leuchten am Himmel gar nicht mehr schlafen. Auch der Mondmann hat Heimweh und möchte wieder für die Kinder da sein. Wird es ihm und van der Dunkel gelingen, den garstigen Präsidenten auszutricksen? Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt.
Die fantasievolle Verfilmung des Buchklassikers vom weltbekannten Erfolgs-Autor Tomi Ungerer lässt uns unsere Welt ganz neu entdecken. »Der Mondmann« ist ein farbenfrohes, poetisches Abenteuer für die ganze Familie.
»Der Mondmann« erhielt von der FBW das Prädikat »Besonders Wertvoll«. In der Begründung heißt es: »Ein bezauberndes und überirdisches Animationsvergnügen für die ganze Familie.«

Zur Filmseite

Film in der IMDb suchen

Termine

Fr. 31.05., 15:00
Sa. 01.06. bis So. 02.06., 16:00

MIA UND DER WEISSE LÖWE

 

Spielfilm von Gilles de Maistre, Frankreich / Deutschland / Südafrika 2018, 98 Min., FSK: freigegeben ab 6, empfohlen ab 10 Jahren

Vom Umzug ihrer Familie aus London nach Südafrika ist die zehnjährige Mia alles andere als begeistert. Ihr Vater, der dort eine Löwenzuchtfarm übernommen hat, überreicht Mia zur Aufmunterung ein besonderes Geschenk: ein weißes Löwenbaby. Es dauert nicht lange, bis Mia den kleinen Charlie ins Herz geschlossen hat, doch je größer der Löwe wird, umso größer werden auch die Sorgen der Eltern, dass jemand durch Charlie zu Schaden kommen könnte. Als der Löwe verkauft werden soll und Mia herausfindet, welches Schicksal ihm bevorstünde, beschließt sie, mit Charlie Reißaus zu nehmen und ihn in ein Reservat zu bringen.
Die Dreharbeiten für diesen Familienfilm erstreckten sich über drei Jahre, denn nur so war es möglich, mit einem echten Löwen zu drehen: die Vertrautheit zwischen der jungen Hauptdarstellerin und dem heranwachsenden Raubtier wurde tatsächlich aufgebaut und für den Dreh des Films aufrechterhalten. Außerdem lenkt der Film die Aufmerksamkeit auf ein wenig bekanntes Problem: das in einigen Ländern zwar legale, aber höchst umstrittene Geschäft mit der organisierten Großwildjagd getätigt werden.
„Der berührende und aussagekräftige, tierfreundliche Familienabendefilm überzeugt mit schönen Bildern und guten Namen und vermittelt über dies noch eine lobenswerte und wichtige Aussage.“ (Jugend Film Jury der FBW-Deutsche Film- und Medienbewertung)

Zur Filmseite

Film in der IMDb suchen

Termine

Fr. 07.06., 15:00
Sa. 08.06. bis So. 09.06., 16:00

ROCCA VERÄNDERT DIE WELT

 

Spielfilm von Katja Benrath, Deutschland 2019, 97 Min., FSK: freigegeben ab 0, empfohlen ab 8 Jahren

Mutig, witzig, unverwechselbar: Das ist Rocca. Rocca ist elf Jahre alt und führt ein eher ungewöhnliches Leben. Während ihr Vater als Astronaut aus dem Weltall auf sie aufpasst, lebt Rocca mit dem Eichhörnchen Klitschko zusammen und geht zum ersten Mal auf eine normale Schule. Dort fällt Rocca durch ihre unbekümmerte und unangepasste Art sofort auf. Angstfrei stellt sie sich den Mobbern der Klasse, denn für Rocca steht Gerechtigkeit an erster Stelle. So versucht sie auch ihrem obdachlosen Freund Caspar zu helfen und nebenbei das Herz ihrer Oma zu gewinnen.
Immer optimistisch, beweist Rocca mit ihren neuen Freunden, dass auch ein Kind die Kraft hat, die Welt zu verändern.

„Das Langfilmdebüt von Katja Benrath erzählt seine Geschichte rund um ein quirliges und abenteuerlustiges 11-jähriges Mädchen als unterhaltsamen Kinder- und Familienfilm, der rundherum für gute Laune sorgt.“ (FBW-Filmbewertung Prädikat besonders wertvoll)

„Es ist ein zauberhafter Film, den Katja Benrath mit ihrem Langfilmdebüt abliefert, denn „Rocca verändert die Welt“ ist eine zu Herzen gehende, aber auch inspirierende Geschichte, in der es darum geht, dass ein junges Mädchen mit ihrer unkonventionellen Art das Mobbing an ihrer Schule stoppt, aber auch ein Hilfsprojekt für Obdachlose startet, derweil das Jugendamt sie in eine Pflegefamilie stecken will. Diese moderne Version von Astrid Lindgrens Pippi Langstrumpf ist ein perfekter Film für die ganze Familie und bietet beste Unterhaltung.“ (programmkino.de)

Zur Filmseite

Film in der IMDb suchen

Termine

Fr. 14.06., 15:00
Sa. 15.06. bis So. 16.06., 16:00