Sonntagsmatinee

 

Kartenbestellung:

Tel 069 5970845 ab 19 Uhr

WO ICH WOHNE – EIN FILM FÜR ILSE AICHINGER

 

Von Christine Nagel, Österreich 2014, 81 Min.
Mit Florentin Grol, Elfriede Irrall, Verena Lercher

Das Porträt über die Schriftstellerin Ilse Aichinger stellt Leben und Werk der bedeutenden Nachkriegsliteratin vor. Das Geheimnis von Ilse Aichingers Poesie macht das Stille, Beobachtende und Absurde aus, das die Filmbilder von "Wo ich wohne" bewahren. Auch ihre gedrehten, nie gezeigten Super-8-Filme halten das Erstaunen darüber wach, dass wir uns vorfinden, und wie wir uns vorfinden. "Die Sicht der Entfremdung ermögliche es, wach zu bleiben gegenüber "allen Versuchen der Natur und der Gesellschaften, uns einzuschläfern", sagte Aichinger.

Zur Filmseite

Film in der IMDb suchen

Termine

So. 28.12., 11:30

MR. TURNER – MEISTER DES LICHTS

(englische OmU)  

Von Mike Leigh, England 2014, 149 Min.
Mit Timothy Spall, Lesley Manville, Ruth Sheen. Paul Jesson, Dorothy Atkinson

Der Maler William Turner führt um das Jahr 1825 ein bewegtes Leben: Neben seiner Kunst der Landschaftsmalerei widmet er sich Reisen, Bordellbesuchen und Zusammenkünften mit dem Landadel. Der Künstler kostet seine Freiheiten aus, an der Londoner Royal Academy of Arts tritt er sehr großspurig auf. Er ist alles andere als diplomatisch und mit seinem eigenwilligen Verhalten stößt Turner so manches Mitglied der ehrenwerten Gesellschaft vor den Kopf. Und auch im Privatleben ist der Umgang mit dem kauzigen Maler überaus schwierig. Er teilt die Wohnung mit seinem Vater William und seiner Haushälterin Hannah Danby, deren innige Zuneigung er schamlos ausnutzt. Als der Vater schließlich stirbt, gerät William Jr. in eine tiefe künstlerische und persönliche Krise.

Zur Filmseite

Film in der IMDb suchen

Termine

So. 28.12., 13:15

WINTERSCHLAF- KIS UYKUSU

(türkische OmU) 

Von Nuri Bilge Ceylan, Türkei / Frankreich / Deutschland 2014, 196 Min.
Mit Haluk Bilginer, Melisa Sözen, Demet Akba?

Der pensionierte Schauspieler Aydin betreibt ein kleines Hotel in der Abgeschiedenheit Zentralanatoliens. Hier lebt der zynische Rentner gemeinsam mit seiner Frau Nihal, von der er sich emotional komplett distanziert hat. Auch Aydins Schwester Necla wohnt in dem Haus; sie ist gerade dabei, ihre frisch vollzogene und schmerzhafte Scheidung zu verarbeiten. Als es Winter wird und der erste Schnee zu fallen beginnt, realisieren die Hotelbewohner schlagartig, wie einsam sie sich in der Stille der kargen Landschaft fühlen. Jeder hat viel Zeit zum Nachdenken, doch die innere Einkehr ist dem Miteinander keineswegs zuträglich. Stattdessen wachsen zwischen Aydin, Nihal und Necla unweigerlich die Spannungen. Bald werden ihre Konflikte offen ausgetragen…

Zur Filmseite

Film in der IMDb suchen

Termine

So. 04.01., 12:30
So. 11.01., 12:30
So. 18.01., 12:30
So. 25.01., 12:30