Specials und Filmreihen

 

Kartenbestellung:

Tel 069 5970845 ab 19 Uhr

Psychoanalyse und Film

Die Reihe ist eine Kooperation des 'Instituts für Psychoanalyse, Frankfurt'
der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft (DPG) und des Mal Seh'n Kinos.
Im Anschluß an die Vorführung erfolgt jeweils eine psychoanalytische
Interpretation und Diskussion der Filme. Näheres über das Institut für
Psychoanalyse: dpg-frankfurt

THE LOOK OF SILENCE

(indonesische OmU)

Dokumentarfilm von Joshua Oppenheimer Dänemark 2014, 103 Min.

Psychoanalytische Diskussion und Interpretation mit Birgit Pechmann und Ellen Rhode. In Kooperation mit dem Institut für Psychoanalyse der DPG Frankfurt

Über eine Million Menschenleben haben die grausamen Massaker gefordert, zu denen es zwischen 1965 und 1966 in Indonesien kam. Noch heute werden dort die rücksichtslosen Handlanger, die zahlreiche Leben ausradierten, wie Helden gefeiert. Sie haben im Namen der Regierung als Paramilitärs Jagd auf vermeintliche Kommunisten gemacht. Die Blutspur führt Regisseur Joshua Oppenheimer zu einem Ehepaar, dessen ältester Sohn den Paramilitärs zum Opfer gefallen ist und von dessen Tod sich die Eltern nie erholt haben. Der Bruder des Ermordeten, Adi, sucht die Menschen auf, die den Mord verschuldet haben. Dabei trifft er auf Menschen, die für ihre Taten nie zur Rechenschaft gezogen wurden und sich sogar mit diesen brüsten. Sie wohnen nicht weit weg von Adi, gehen in denselben Läden einkaufen. Durch seinen Beruf als Optiker kommt der Hinterbliebene mit den Mördern ins Gespräch und erfährt bis ins Detail, was seinem Bruder damals zugestoßen ist…

Zur Filmseite

Film in der IMDb suchen

Termine

Mi. 01.11., 20:00
Mi. 08.11., 20:00

ONE PLUS ONE – SYMPATHY FOR THE DEVIL

(englische OV)

Von Jean-Luc Godard, Großbritannien 1968, 104 Min.
Mit Mick Jagger, Keith Richards, Brian Jones

Filmmacher Jean-Luc Godard begleitet die Rolling Stones im Studio bei der Kreation ihres späteren Welthits "Sympathy For The Devil" und konterkariert diesen Prozess mit revolutionären Thesen der Black Panther und anderen Gegenbewegungen der späten 60er Jahre. Der Regisseur umkreist die Band während des Aufnahmeprozesses in den Olympic Sound Studios und gibt einen detaillierten Blick in die Entstehungsgeschichte.
Im Doublefeature mit „2+2=22“ für € 10,--, Einzelpreis € 7,--.

Film in der IMDb suchen

Termine

Fr. 27.10., 24:00

Kinothek Asta Nielsen e.V. präsentiert

Die Kinothek Asta Nielsen ist eine Gründung von Filmliebhaberinnen. Von Filmkuratorinnen, Filmhistorikerinnen und -theoretikerinnen, Kritikerinnen und Filmstudierenden. Sie sehen den Sinn und Zweck einer Kinothek darin, das, was durch die Raster des heutigen Kinos fällt, jenseits des Spezialistentums zugänglich und im Kino wieder erfahrbar zu machen.

SCHAU MICH NICHT SO AN

Von Uisenma Borchu, Deutschland / Mongolei 2015, 88 Min.
Mit Uisenma Borchu, Catrina Stemmer, Josef Bierbichler

In Anwesenheit von Regisseurin Uisenma Borchu. In Kooperation mit der Kinothek Asta Nielsen.

Die Nachbarinnen Hedi und Iva lernen sich durch Ivas Tochter Sofia kennen. Zunächst werden die Frauen Freundinnen, dann ein Liebespaar. Doch während Iva echte Gefühle entwickelt und sich mit Körper und Seele auf die neue Verbindung einlässt, bleibt für die locker-unverbindliche Hedi alles nur ein Spiel. Die leidenschaftliche Beziehung der beiden gerät ins Wanken, als Ivas Vater auftaucht und Hedis Interesse auf sich zieht. Hedi ist fasziniert von dem erfahrenen Mann, der ihr so viel Neues zu bieten hat, während Iva eifersüchtig außen vor bleibt. Ausgerechnet ihren Vater, den sie seit Jahren gemieden hat, weil er kein gutes Haar an ihr und ihrer Erziehung von Sofia lässt, zieht die Geliebte nun ihr selbst vor. Emotionale und moralische Spannungen bauen sich auf, als das Trio sich immer weiter in einem Netz aus Begehren, Schuld und Gefühlen verstrickt.

Zur Filmseite

Film in der IMDb suchen

Termine

Mi. 25.10., 19:30

GOD'S OWN COUNTRY

(englische OmU)

Von Francis Lee, Großbritannien 2017, 104 Min.
Mit Josh O’Connor, Alex Secareanu, Gemma Jones

Es ist Frühling in Yorkshire: Der junge Farmer Johnny betäubt seinen Lebensfrust mit Trinken und gelegentlichem Sex, doch dann taucht der rumänische Arbeiter Gheorghe Ionescu auf, mit dem er eine Beziehung beginnt, die Johnny eine neue Richtung weist.

Zur Seite der Queerfilmnacht

Film in der IMDb suchen

Termine

Mi. 18.10., 20:00