Kinderkino

 

Kartenbestellung:

Tel 069 5970845 ab 19 Uhr

RONJA RÄUBERTOCHTER

 

Von Tage Danielsson, Schweden, Norwegen 1984, 126 Min. FSK: ab 6 Jahren, empfohlen ab 8 Jahren

Achtung: Geänderte Anfangszeiten! Alle drei Tage um 15.00 Uhr!
Wo könnte sich ein kleines Mädchen wie Ronja wohler fühlen als auf einer finsteren Burg, inmitten einer Schar bärbeißiger, rauhbeiniger und fröhlicher Räuber? Und wo sollte es lieber spielen, als am Rand der tiefen Schlucht? Vielleicht noch im Mattis-Wald, dem Wald, der nach Ronjas Vater, dem Räuberhauptmann, benannt ist.
Dieser freut sich zwar, daß er eine so mutige Tochter hat, aber oft ist ihm die Unternehmungslust des Mädchens doch nicht ganz geheuer. "Verirr dich nicht!" meint er, als Ronja zum ersten Mal allein in den Wald will. "Und wenn ich mich doch verirre?" - "Dann findst du eben den richtigen Weg wieder!" - "Na, dann ist ja gut", sagt Ronja und gibt keine Ruhe, bis sie alles kennengelernt hat, wovor sie ihr Vater warnt: Die Geister, die Graugnome, die Wasserfälle. Schließlich muß man wissen, wovor man sich zu hüten hat.

Bei einem ihrer Abenteuer lernt sie Birk Borkasson kennen, mit dessen Großvater schon ihr Großvater im unversöhnlichen Streit gelegen hatte. Die Freundschaft zwischen den beiden bringt ihre Familien aus dem Häuschen und ausgerechnet Mattis und Ronja zerstreiten sich auf Nimmerwiedersehen. Vielleicht wäre wirklich alles traurig ausgegangen, wenn Ronjas Mutter Lovis nicht gewesen wäre. Wer sonst hätte die zwei Streithähne, zwischen denen die Funken des Zorns sprühen, wieder an einen Tisch bringen sollen?

Ein Film über Abenteuer, über die Selbständigkeit und über den Streit, der fast die Leben zweier Menschen zerstört hätte, die sich sehr liebhaben. Ronja Räubertochter ist einer der schönsten Filme nach Astrid Lindgren, an dem einfach alles beeindruckt - angefangen bei der kleinen Räubertochter bis zu den überwältigenden Naturaufnahmen.

Film in der IMDb suchen

Termine

Fr. 28.04. bis So. 30.04., 15:00

AB ANS MEER

 

Spielfilm von Jirí Mádl, Tschechische Republik 2016, 95 Min. FSK: ab 6 Jahren
Mit Petr Simcák, Jan Maršal, Ondrej Vetchy

So begannen die Karrieren vieler Filmemacher: Tomás bekommt zum 11. Geburtstag eine Kamera geschenkt und macht sich alsbald daran, den ersten eigenen Film zu drehen. Protagonisten und Schauplätze findet er in seiner Umgebung. Zusammen mit seinem besten Kumpel Harris zieht Tomás los und filmt, was auch immer vor die Linse kommt – die Kamera läuft in der Schule, beim Fußballspielen und zuhause. Tomás und Harris verewigen die schönen Momente, die erste Liebe z. B., sind Erzähler und Helden ihrer eigenen Geschichte. Und sie halten drauf, wenn es wehtut: Harris leidet unter der brutalen Wut seines Vaters, Tomás hat Angst, beim Fußball zu versagen und seine Eltern machen Druck. Außerdem findet er heraus, dass sein Vater irgendwas vor ihm verbirgt. Es gilt, ein großes Familiengeheimnis zu entschlüsseln…

Zur Filmseite

Film in der IMDb suchen

Termine

Fr. 05.05., 15:00
Sa. 06.05. bis So. 07.05., 16:00

BAILEY - EIN FREUND FÜRS LEBEN

 

Von Lasse Hallström, USA 2016, 101 Min. FSK: ohne Altersbeschränkung
Mit Britt Robertson, K.J. Apa

Golden-Retriever-Welpe Bailey wird eines Tages von dem achtjährigen Ethan und dessen Mutter aus dem Tierheim geholt, um fortan bei der Familie zu leben. Einige Jahre später ist Bailey erwachsen und Ethan ein Teenager geworden und der treue Hund hilft seinem Herrchen dabei, das Herz von Ethans Mitschülerin Hannah zu erobern. Als Bailey eines Tages im hohen Hundealter stirbt, landet er zu seiner eigenen Überraschung jedoch nicht im Hundehimmel, sondern wird als eine deutsche Schäferhündin namens Ellie wiedergeboren, die gemeinsam mit ihrem menschlichen Partner Carlos bei der Chicagoer Polizei arbeitet. Und auch als Ellie eines Tages in Ausübung ihrer Pflicht stirbt, ist Baileys Kreislauf an Wiedergeburten noch nicht beendet…

Zur Filmseite

Film in der IMDb suchen

Termine

Fr. 12.05., 15:00
Sa. 13.05. bis So. 14.05., 16:00

DAS KLEINE GESPENST

 

Zeichentrickfilm von Curt Linda, Deutschland 1992, 86 Min. FSK: ohne Altersbeschränkung, empfohlen ab 6 Jahren

Seit vielen Jahren wohnt das kleine Gespenst auf Burg Eulenstein. Nacht für Nacht erzählt es seinem Freund, dem Uhu, spannende Geschichten aus seinem langen Leben - das plötzlich völlig aus den Fugen gerät, als das kleine Gespenst eines Tages zu früh erwacht und die Welt zum ersten Mal bei Tageslicht erlebt.
Und das ist nicht nur für das kleine Gespenst ziemlich aufregend...

Zur Filmseite

Film in der IMDb suchen

Termine

Fr. 19.05., 15:00
Sa. 20.05. bis So. 21.05., 16:00

LOLA AUF DER ERBSE

 

Von Thomas Heinemann, Deutschland 2014, 90 Min. FSK: ohne Altersbeschränkung, empfohlen ab 6 Jahren
Mit Tabea Hanstein, Christiane Paul, Tobias Oertel

Lola ist elf Jahre alt und lebt mit ihrer Mutter Loretta auf einem in die Jahre gekommenen, aber wunderschönen Hausboot, das "Erbse" heißt. Hier könnte sie eigentlich eine unbeschwerte Kindheit verbringen. Doch seit ihr Vater das Boot verließ, kapselt sie sich immer öfter in ihrer Traumwelt ab und wird mehr und mehr zur Außenseiterin. Zu allem Überfluss schleppt Lolas Mutter dann auch noch einen neuen Freund an, den an sich netten Tierarzt Kurt. Doch weil sie ihren Vater vermisst, lässt Lola nichts unversucht, um die Beziehung der beiden zu sabotieren. Die Situation wird noch schwieriger, als Rebins Mutter schwer erkrankt und Lola einem dunklen Geheimnis auf die Spur kommt. Zum Glück hat sie einen, dem sie vertrauen kann: den alten Kapitän Solmsen, der sie mit Seemannsgarn auf andere Gedanken bringt. Zudem freundet sich Lola mit Rebin an, einem neuen Schüler in ihrer Klasse. Auch er ist verschlossen und geht Menschen lieber aus dem Weg

Zur Filmseite
 

Film in der IMDb suchen

Termine

Fr. 26.05., 15:00
Sa. 27.05. bis So. 28.05., 16:00