Vorschau

AB 01.08.2016

Kartenbestellung

Telefon: 069 5970845

WIE DIE ANDEREN

Von Constantin Wulff, Österreich 2015, 100 Min.

Dokumentation über die Arbeit in einer Kinder- und Jugendpsychiatrie in Tulln an der Donau, nordwestlich von Wien gelegen. Behutsamkeit und Druck, Routine und Improvisation – das sind die Gegensätze, die den dortigen Alltag bestimmen. Über eineinhalb Jahre filmte Constantin Wulff in der Einrichtung, stets mit der Frage im Kopf: Wie kann die Klinik in der kurzen Zeit helfen, bis die Kinder und Jugendlichen wieder in ihr Leben außerhalb der Institution zurückkehren? Neben den Nöten der jungen Patienten und der Arbeit des Personals werden auch Probleme deutlich, die durch die österreichische Gesundheitspolitik verursacht wurden – es fehlt z. B. an Fachärzten. Wulff filmte Behandlungsgespräche, Diagnoseentscheidungen, therapeutische Übungen und Teambesprechungen, verzichtete aber auf Interviews und Off-Kommentar.

Zur Filmseite

Film in der IMDb suchen

Termine

Do. 28.07. bis Di. 02.08., 18:00
Do. 04.08. bis Di. 09.08., 18:00

HEIMATLAND

(teilweise französische OmU)

Von Michael Krummenacher, Lisa Blatter, Jann Gassmann, Benny Jaberg und anderen, Schweiz 2015, 99 Min.
Mit Peter Jecklin, Dashmir Ristemi, Julia Glaus

Am Fr. 29.07. in Anwesenheit von Regisseur Michael Krummenacher

Der Herbst hat die Schweiz fest in seinem Griff und so langsam wird es kalt in dem politisch neutralen Land. Doch eines Tages macht die Bevölkerung eine verblüffende Entdeckung: Am Himmel macht sich eine riesige und furchteinflößende Wolke über dem ganzen Land breit. Niemand weiß, woher sie kommt, aber Experten sind sich sicher, dass ihre Entladung nur noch eine Frage der Zeit ist. Die Reaktionen fallen sehr unterschiedlich aus, manche Leute ignorieren sie, während sich andere aus Angst verbarrikadieren. Doch der Ausnahmezustand legt auch die Hoffnungen und Bedürfnisse einer ganzen Nation frei und offenbart zugleich die Folgen politischer und gesellschaftlicher Isolation. Angesichts des drohenden Sturms stellen sich viele im Lande ihrer größten Sorge: dass die Schweiz schon bald vollkommen abhängig von anderen Staaten sein wird.

Zur Filmseite

Film in der IMDb suchen

Termine

Do. 28.07. bis Mi. 03.08., 20:00
Mi. 10.08., 18:00

MA FOLIE

Von Andrina Mracnikar, Österreich / Frankreich 2015, 99 Min.
Mit Alice Dwyer, Sabin Tambrea, Gerti Drassl

Hanna liebt die kleinen Filme, die Yann ihr immer wieder schickt. Die kurzen, poetisch-essayistischen, mit dem iPhone gefilmten Werke lassen sie an die leidenschaftlichen Tage zurückdenken, die sie mit Yann in Paris verbracht hat, nachdem sie sich dort in einer Bar begegnet waren. Doch nun ist Hanna wieder in Wien, wo Ex-Freund Goran und der Arbeitsalltag als Kindertherapeutin an den Nerven zerren. Als Yann dann überraschend in Wien auftaucht, scheint alles perfekt, zumal er für Hanna extra seinen Job in der Heimat kündigte. Doch Yann ist unfähig, Hanna zu vertrauen, er ist ungemein eifersüchtig und bald eskaliert die Situation. Der Ex-Lover reist ab, die kleinen Videobotschaften kommen wieder – doch sie sind keine Beweise der Liebe mehr, sondern bedrohlich

Zur Filmseite

Film in der IMDb suchen

Termine

Sa. 30.07. bis Mi. 03.08., 22:00

1001 NACHT: TEIL 1 – DER RUHELOSE

(portugiesische OmU)

Von Miguel Gomes, Portugal / Frankreich / Deutschland / Schweiz, 2015, 125 Min.
Mit Miguel Gomes, Crista Alfaiate, Carlotto Cotta

Scheherazade wird von ihrem Ehemann, dem Sultan, bedroht und fürchtet, dass er sie schon bald köpfen lassen will. Um ihrem Schicksal zu entgehen, erzählt sie ihm jede Nacht eine neue Geschichte, die ihn so neugierig macht auf eine weitere, dass es ihr immer wieder gelingt, ihre Hinrichtung zu verschieben. Ihre Erzählungen vermengen dabei Fakt und Fiktion, Konkretes und Metaphern, Zauberei und die nur allzu schmerzliche Realität der schwierigen ökonomischen Verhältnisse im heutigen Portugal. In einer Geschichte reiten zum Beispiel drei einflussreiche Männer auf Kamelen ein, um die öffentlichen Ausgaben des Landes drastisch zu kürzen. Doch als ihnen ein Zauberer dauerhafte Erektionen und immense Manneskraft verleiht, lassen sie vorerst locker. Doch schnell merken sie, dass mit jedem Vorteil auch viele Nachteile einhergehen. Ihre anschließenden Entscheidungen beeinflussen die Leben einer ganzen Nation…

Zur Filmseite

Film in der IMDb suchen

Termine

Mi. 03.08., 17:45

MAGGIES PLAN

(englische OmU)

Von Rebecca Miller, USA 2015, 99 Min.
Mit Greta Gerwig, Ethan Hawke, Julianne Moore

Der New Yorker Dozentin Maggie fehlt eigentlich nur eines im Leben: ein eigenes Kind. Doch ihrer Erfahrung nach klappt es mit ihr und den Männern auf lange Sicht einfach nicht. Aber das ist für die Mittdreißigerin lange kein Grund, auf Nachwuchs zu verzichten. Sie tüftelt einen Plan aus: Ihr ehemaliger Kommilitone Guy, nun stolzer Inhaber eines Gurken-Imperiums, spendet sein Sperma. Damit will sie sich dann selbst befruchten. Etwa zur gleichen Zeit lernt Maggie den verheirateten Anthropologie-Professor und angehenden Autor John kennen. Während er zunehmend unter der Beziehung zu seiner eiskalten Frau Georgette leidet, findet er mehr und mehr Gefallen an Maggie. Schließlich zieht er mit ihr und ihrer mittlerweile geborenen Tochter zusammen. Doch das bedeutet noch lange nicht, dass Maggie aufhören kann, Pläne zu schmieden, denn am Happyend muss konstant gearbeitet werden!

Zur Filmseite

Film in der IMDb suchen

Termine

Do. 04.08. bis Mi. 10.08., 20:00
Do. 11.08. bis Di. 16.08., 22:00

LA ISLA MINIMA – MÖRDERLAND

(spanische OmU)

Von Alberto Redriguez, Spanien 2014, 104 Min.
Mit Raúl Arévalo Javier Gutiérrez, Antonio de la Torre, Nerea Barros

1980 im tiefsten Süden von Spanien: Der junge Kriminalbeamte Pedro ist wenig begeistert, als er aus der Hauptstadt ins verschlafene Örtchen Villafranco del Guadalquivir versetzt wird. Hier teilt man ihm als Kollegen den ebenfalls aus Madrid stammenden Juan zu, den Pedro auf Anhieb nicht leiden kann. Doch für Meinungsverschiedenheiten bleibt keine Zeit, denn die Pflicht ruft: Zwei Schwestern im Teenageralter sind verschwunden und während der mürrische Vater der Kinder wenig Anstalten macht, die Polizisten bei ihrer Suche nach den Vermissten zu unterstützen, leistet immerhin die eingeschüchterte Mutter ein wenig Hilfe. Als dann eine weitere junge Frau verschwindet, wird den Ermittlern langsam klar, dass sie es hier nicht mit harmlosen Ausreißerinnen zu tun haben, sondern womöglich mit einer Mordserie…

Zur Filmseite

Film in der IMDb suchen

Termine

Do. 04.08. bis Mi. 10.08., 22:00

EL VIAJE – EIN MUSIKFILM MIT RODRIGO GONZALEZ

(teilweise spanisch mit deutschen Untertiteln, teilweise deutsch mit spanischen Untertiteln)

Von Nahuel Lopez, Deutschland 2016, 92 Min.

Als Mitglied der legendären deutschen Band Die Ärzte ist Bassist, Sänger und Komponist Rodrigo Gonzalez bundesweit berühmt geworden. Nun möchte der gebürtige Chilene mehr über seine südamerikanische Heimat und vor allem über ihre Musik erfahren. 1974 floh er mit nur sechs Jahren mit seiner Familie vor der Militärdiktatur von Augusto Pinochet nach Hamburg. Die damalige Protestmusik der Chilenen wurde zum Soundtrack einer ganzen Generation, die auf den Straßen des Landes für mehr Menschenrechte und gegen den Diktator demonstrierte. Rod beschäftigten die Lieder in Deutschland – für die Doku „Viaje“ kehrt er zurück in das Land, das er einst hinter sich ließ. Sein Ziel: Mit den Protestsängern von damals und ihren künstlerischen Erben von heute ein gemeinsames Musikalbum aufnehmen…

Zur Filmseite

Film in der IMDb suchen

Termine

Do. 11.08. bis Di. 16.08., 18:00
Mi. 17.08., 22:00

WIENER DOG

(englische OmU)

Von Todd Solondz, USA 2016, 90 Min.
Mit Greta Gerwig, Zosia Marnet, Julie Delpy

Als kleiner, vertrauenswürdiger Dackel erhält man viele intime Einblicke in die unterschiedlichen Schicksale seiner wechselnden Herrchen. Für den kleinen Remi zum Beispiel wird die Liebe seiner bourgeoisen Eltern Dina und Danny einfach zu viel. Die eher unscheinbar wirkende Tierarztassistentin Dawn Wiener will hingegen ihrem Leben etwas mehr Pfeffer verleihen und lässt sich auf ein Abenteuer mit Bad Boy Brandon ein. Und dann gibt es noch den erfolglosen Drehbuchautoren Dave, der vielleicht noch eine letzte Chance auf den ganz großen Durchbruch hat, und die in die Jahre gekommene Nana, die nur dann von ihrer Enkelin Zoe hört, wenn diese Geld braucht. So verschieden und schwer erträglich all ihre Leben sein mögen, finden sie doch alle Trost in demselben kleinen Dackel.

Zur Filmseite

Film in der IMDb suchen

Termine

Do. 11.08. bis Mi. 17.08., 20:00
Do. 18.08. bis Mi. 24.08., 22:15

1001 NACHT: TEIL 2 – DER VERZWEIFELTE

(portugiesische OmU)

Von Miguel Gomes, Portugal / Frankreich / Deutschland / Schweiz, 2015, 131 Min.
Mit Crista Alfaiate, Joao Pedro Benard, Chico Chapas

Die legendäre arabische Königin Scheherazade ist noch immer damit beschäftigt, ihrem Mann Geschichten zu erzählen, damit sie ihrem eigenen Tod entkommen kann. Und noch immer vermengt sie Realität und Phantasie, Humor und Ernsthaftigkeit, während es im Kern um die soziopolitische Verwirrung in Portugal geht. So erzählt sie zum Beispiel vom Mörder Simao. Der hat seine Familie auf dem Gewissen und befindet sich auf der Flucht vor der Polizei. Doch weil es ihm gelingt, sie auszutricksen, wird er schon bald als lokaler Held gefeiert. Unterwegs wird er aber von Halluzinationen heimgesucht, in denen er sich an Prostituierten und Festbanketten laben kann. Für Scheherazade ist klar, dass selbst das Böse nur eine Ausformung von Egoismus und damit auch mit der Ökonomie in Verbindung gebracht werden kann.

Zur Filmseite

Film in der IMDb suchen

Termine

Mi. 17.08., 17:45

KRIEG UND SPIELE

(OmU)

Von Karin Jurschick, Deutschland 2016, 90 Min.

Krieg und Spiele rücken im Zeitalter der Drohnentechnologie näher zusammen. Unbemannte Kriegsroboter führen immer häufiger Kriegsgefechte ohne unmittelbare Beteiligung von Soldaten – der Prozess wird aus sicherer Entfernung gesteuert, oft an einem Bildschirm, wie in einem Computerspiel. Künftig könnten künstliche Intelligenzen sogar autonom töten, ohne Befehl und Einschätzung von Piloten. Können Maschinen bessere Entscheidungen treffen als Menschen? Wer trägt dann die Verantwortung? Bedeuten Drohnen Sicherheit, oder sind sie Instrumente der Überwachung? Und wie geht es den Personen im Fadenkreuz? Diesen Fragen geht Filmemacherin Karin Jurschick in Israel, den USA und Deutschland auf den Grund und wechselt dazu auch die Denk- und Erfahrungswelten: Jurschick spricht mit Computerspielern, Mitgliedern des Militärs, Philosophen, Historiker und Ethikern…

Zur Filmseite

Film in der IMDb suchen

Termine

Do. 18.08. bis Mi. 24.08., 18:00

THE LOBSTER – EINE UNKONVENTIONELLE LIEBESGESCHICHTE

(englische OmU)

Von Yorgos Lanthimos, Griechenland / Großbritannien / Niederlande / Irland / Frankreich / USA 2015, 114 Min.
Mit Colin Farrell, Rachel Weisz, Jessica Barden, Lea Seydoux

In naher Zukunft werden Singles verhaftet und in ein Hotel mit anderen alleinstehenden Menschen gesteckt. Dort haben sie 45 Tage Zeit, um einen Partner zu finden. Gelingt dies nicht, werden sie in ein Tier ihrer Wahl verwandelt und in den Wald verbannt. Nachdem David von seiner Frau verlassen wurde, muss auch er in das Hotel ziehen und sich auf die Suche nach einer neuen Partnerin begeben. Nach vielen erfolglosen Versuchen gibt David jedoch auf und flüchtet in den Wald, wo Menschen leben, die bewusst Single bleiben wollen. Ausgerechnet dort, einem Ort, an dem jede körperliche Nähe untersagt wird, lernt er eine kurzsichtige Frau kennen, die seine Seelenverwandte zu sein scheint…

Zur Filmseite

Film in der IMDb suchen

Termine

Do. 18.08. bis Mi. 24.08., 20:00
Do. 25.08. bis Di. 30.08., 18:00

EL OLIVO – DER OLIVENBAUM

(spanische OmU)

Von Icíar Bollaín, Spanien / Deutschland 2015, 98 Min.
Mit Anna Castillo Javier Gutiérrez, Pep Ambrós

Wie schön war die Welt, als Alma noch ein kleines Kind war. Damals verbrachte sie viel Zeit mit ihrem Großvater und gemeinsam besuchten sie oft den uralten Olivenbaum in der Nähe ihres Anwesens. Aber heute ist Alma nur noch rebellisch und lässt keine Gelegenheit aus, Ärger zu machen. Nur ihren Opa mag sie noch. Doch der hat schon seit Jahren kein einziges Wort mehr gesprochen, weil die Familie einst gegen seinen Willen den geliebten Baum verkauft hat. Von dem Geld erkaufte sie sich die Zustimmung des Bürgermeisters, ein Restaurant am Strand bauen zu dürfen. Der Erfolg blieb jedoch aus und für Alma gibt es nur noch einen Weg, ihren Opa glücklich zu machen, ehe es zu spät ist: Sie muss den Baum um jeden Preis zurückholen. Doch der steht mittlerweile im Gebäude eines Düsseldorfer Energiekonzerns als Symbol für Nachhaltigkeit…

Zur Filmseite

Film in der IMDb suchen

Termine

Do. 25.08. bis Di. 30.08., 20:00

DIBBUK – EINE HOCHZEIT IN POLEN

(OmU: Polnisch, Englisch, Yiddisch)

Von Marcin Wrona, Polen / Israel 2015, 94 Min.
Mit Itay Tiran, Tomasz Zietek, Agnieszka Zulewska

Piotr scheint es geschafft zu haben: Seine Hochzeit mit seiner schönen Verlobten Zaneta steht kurz bevor und als Geschenk wird dem Paar auch noch ein Stück Land mit einem alten Anwesen darauf in dem Heimatdorf der zukünftigen Braut vermacht, wo sie auch heiraten werden. Doch als er vor den Feierlichkeiten das Gelände begutachtet, macht Piotr eine schreckliche Entdeckung: Ein menschliches Skelett ist genau an der Stelle vergraben, an der eigentlich der neue Swimmingpool hin soll. Piotr versucht sein Bestes, das Gesehene zu ignorieren und stürzt sich bei der Hochzeit auf den Alkohol. Doch etwas hat ihn verfolgt und so sieht er plötzlich einen traurigen Geist in einem Brautkleid. Noch ahnt er nicht, dass Piotr der Auserwählte ist und der Geist seit Ewigkeiten nur auf ihn gewartet hat…

Zur Filmseite

Film in der IMDb suchen

Termine

Do. 25.08. bis Di. 30.08., 22:00

1001 NACHT: TEIL 3 – DER ENTZÜCKTE

(portugiesische OmU)

Von Miguel Gomes, Portugal / Frankreich / Deutschland / Schweiz, 2015, 125 Min.
Mit Crista Alfaiate, Carlotto Cotta, Chico Chapas

Scheherazade erzählt ihrem Mann weiterhin Geschichten vom heutigen Portugal, damit er vor lauter Spannung und Vorfreude ihren Tod aufschiebt. Doch ihr Vater, der Großwesir, fürchtet um das Leben seiner Tochter und glaubt, dass sie schon bald keine neuen Geschichten mehr auf Lager haben wird. Dabei wird er schmerzlich an seine verstorbene Frau erinnert, wann immer er Scheherazade anschaut. Während sie das Schloss verlässt, trifft sie auf allerlei skurrile Menschen, wie den Paddler, der 200 Kinder hat oder einem Räuber, der zugleich Tänzer ist. Doch auch eine Gruppe Männer aus der Jetztzeit kommt vor, die als Hobby Vögel fangen und sie jährlich bei einem Gesangswettbewerb gegeneinander antreten lassen. Dabei kommen verschiedene Methoden zum Einsatz: Während manch einer den Vogelgesang möglichst unverfälscht lassen will, versuchen andere ihren gefiederten Freunden mittels Dauerbeschallung von CD neue Tonfolgen beizubringen – sehr zum Leidwesen ihrer Familien…

Zur Filmseite

Film in der IMDb suchen

Termine

Mi. 31.08., 17:45

ESMAS GEHEIMNIS – GRBAVICA

(bosnische OmU)

Von Jasmila Zbanic, Österreich / Kroatien / Bosnien / Deutschland 2005, 90 Min.
Mit Mirjana Karanovic, Luna Zimic Mijovic, Leon Lucea

Mit anschließender psychoanalytischer Interpretation und Diskussion mit Dr. Norbert Spangenberg. In Kooperation mit der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft, Frankfurt.

Esma und ihre Tochter Sara leben im Sarajevo der Nachkriegszeit. Saras Vater starb in den Jugoslawienkriegen den Märtyrertod als „Schechid“, einer Gruppe von Kriegshelden, die die Heimat vor der Jugoslawischen Volksarmee mit ihrem Leben verteidigten. Sie führen ein bescheidenes Leben, doch Esma muss einen Job als Kellnerin in einem Nachtclub annehmen, nachdem die monatliche Sozialhilfe des Staates nicht mehr für sie und ihre Tochter ausreicht. Ihr größtes Anliegen ist es, ihrer Tochter eine möglichst schöne und unbeschwerte Kindheit und Jugend zu ermöglichen – wozu das Geld natürlich nicht fehlen darf. Als die Klasse von Sara einen Schulausflug macht, bittet sie die Mutter um eine Urkunde, die bezeugt, dass ihr Vater ein Kriegsheld ist, um an der Fahrt kostenlos teilnehmen zu können. Doch Esma hütet ein quälendes Geheimnis...

Zur Filmseite

Film in der IMDb suchen

Termine

Mi. 31.08., 20:00